Radeln auf den schönsten Radwegen in den Dolomiten

Eisacktal – Antholzer Tal – Höhlensteintal – Pustertal – Tauferer Tal

Eine spektakuläre Tour auf der Sonnenseite der Alpen. Imposantes Kernstück ist die Trasse der ehemaligen Dolomitenbahn, die mit großem Aufwand zum Radweg umgebaut wurde. Die Highlights dieser Tour sind nicht kulturelle Bauten, sondern die einzigartige Landschaft der Dolomiten. Erleben Sie eine Radreise, die reich an Geschichte und Kunst, an landschaftlichen Attraktionen und kulinarischen Verführungen ist.

Sie sind im Reich der bizarren Bergformen, der tiefen Täler und weitläufigen Hochebenen. So rollen Sie genüsslich durch herrliche Tallandschaften, während sich vor Ihren Augen die Vegetation in ihren schönsten Farben ausbreitet. Die Route durch die Berge verläuft ausschließlich auf Radwegen oder kleinen, verkehrsarmen Nebenstraßen. Sie sind zumeist flach oder leicht fallend in der Nähe der Flüsse sowie auf der alten Bahntrasse der ehemaligen Dolomitenbahn. Zum großen Teil sind die Streckenabschnitte asphaltiert, aber auch die unbefestigten Abschnitte sind sehr gut zu befahren.

1. Tag: Eisacktal / Sterzing – Brixen, ca. 35 km. Anreise über Kempten – Fernpass – Innsbruck – Brenner nach Sterzing. Nach dem Kennenlernen der mittelalterlichen Fuggerstadt radeln wir auf der Sonnenseite der Alpen auf dem neuen Eisacktal-Radweg, „Radweg der Sonne“, entlang der alten Kaiserstraße, vorbei an Burgen und Schlössern in die Bischofsstadt Brixen. Nach einem Bummel durch die reizvolle Altstadt mit ihren hübschen Gassen bringt uns der Bus zu unserem Hotel.

2. Tag: Antholzer Tal und Pustertal/ Antholzer See – Mühlbach
, ca. 60 km. Heute bringt uns der Bus ins Antholzer Tal. Bekannt durch die Biathlonwettkämpfe im Winter, radeln wir vorbei am idyllisch gelegenen Antholzersee, mitten durch unberührte Natur entlang des wildromantischen Antholzerbachs nach Bruneck. Vom „Herz des Pustertales“ radeln wir auf dem Pustertalradweg, eingebettet und umgeben von der prächtigen Bergwelt Südtirols, nach Mühlbach. Anschließend Rückfahrt mit dem Bus zum Hotel.

3. Tag: Höhlensteintal/Passo Cimabanche – Cortina D´Ampezzo – Calalzo di Cadore, ca. 50 km. Der Bus bringt uns über Toblach und durch das Höhlensteintal, vorbei an den „Drei Zinnen“ zum Passo Cimabanche. Bei einer außergewöhnlichen Radtour auf den Spuren der spektakulären Dolomiteneisenbahn radeln wir in die weltberühmte Olympia- und Dolomitenstadt Cortina D´Ampezzo. Die Panoramastrecke durch die Welt der weißen Berge ist ab sofort nur für die Radfahrer reserviert. Mächtige Brücken überspannen ein tiefes Tal, Tunnels durchbohren den weißen Fels und wir gleiten mit unseren Rädern wie durch eine Märchenlandschaft. Lassen Sie sich von der traumhaften Kulisse der Bergwelt begeistern. Wunderschön führt uns der asphaltierte Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse bis zum Lago di Pieve di Cadore. Hier verladen wir die Räder und fahren mit dem Bus zum Hotel.

4. Tag: Hochpustertal/Pragser Wildsee – Lienz, ca. 65 km. Wir fahren mit dem Bus zum sagenumwobenen Pragser Wildsee. Umrahmt von der einzigartigen Kulisse am Fuße der Sextener und Lienzer Dolomiten radeln wir entlang der jungen Drau. Über saftige Almwiesen, duftende Lärchenwälder radeln wir im Hochpustertal zur italienischösterreichischen Grenze. Tief im Tal zwischen Südtiroler und Lienzer Dolomiten liegt Silian. Anschließend geht es dann gemütlich abwärts in die sonnigste Stadt Österreichs, der Hauptstadt Osttirols, nach Lienz. Hier erwartet uns der Bus zur Rückfahrt ins Hotel.

5. Tag: Tauferer Tal – Bruneck, ca. 25 km. Heute bringt uns der Bus ins Tauferer Tal nach Sand in Taufers. Oberhalb des Naturparks Riesenferner-Ahrn entladen wir die Räder und radeln durch den Ort Sand bis zu den beeindruckenden Reinbachwasserfällen. Nach einem kurzen Aufenthalt geht es in dem herrlichen breiten Tal leicht abwärts, teilweise auf einer ehemaligen Bahnstrecke, nach Bruneck. Hier haben wir nochmals die Gelegenheit zu einem Stadtbummel oder die Pustertaler Spezialitäten wie Schlutzkrapfen, Speckknödel und Bauerngröstel zu genießen. Am frühen Nachmittag treten wir mit dem Bus die Heimreise an.

Programmänderungen vorbehalten.
 

Für Mehrtagesreisen ab Juni gewähren wir einen Frühbucherrabatt* von 3 % auf den Reisegrundpreis (ohne EZ-Zuschlag) bis einschließlich 30.03.2020.

* Der Frühbucherrabatt ist nicht mit dem Gruppenrabatt kombinierbar.

Abfahrtszeiten/-orte:
6.00 Uhr Ehingen, bayer-Betriebshof
Anforderungsprofil 1-2
Anforderungsprofil 1-2
Leistungen
  • Reise im Fernreisebus bayer-Komfortklasse 4 mit Klimaanlage, Bordküche, WC
  • Radtransport
  • bayer-Radreiseleitung
  • Busbegleitung während der Radtouren
  • 4x Ü/HP im 4* Sporthotel Rasen in Rasen
    www.sporthotel-rasen.com
  • Nutzung des Wellnessbereiches mit Hallenbad und Sauna
Preis pro Person
Doppelzimmer 598 €
Einzelzimmer 666 €


1   insgesamt 1 Trefferpro Seite 
Termin Tage Name Preis  
30.08. - 03.09.2020 5 Radeln auf den schönsten Radwegen in den Dolomiten ab 598 €